Red Bull Romaniacs 10.0 - der Wahnsinn nimmt seinen Lauf 

Thursday, May 30, 2013 8:47:00 AM

365 Fahrer aus 40 Ländern; KTM sendet Armada um Jarvis vom Thron zu stoßen 

Sibiu, Rumänien, 29. Mai, 2013– Von heute an sind es noch genau 33 Tage bis zum Startschuss der Red Bull Romaniacs. 33 Tage, die dem Team um Gründer und Veranstalter Martin “Frejn” Freinademetz zur Verfügung stehen, um zu organisieren, was viele als das schönste Endurorennen des Jahres bezeichnen. 33 Tage, um die 600km Strecke für das voll ausgebuchte Rennen zu markieren, bis zu 400 Helfer zu organisieren und einen Prolog in der viel befahrenen Innenstadt von Sibiu zu errichten. Dafür wird Frejn sich und sein Team (http://on.fb.me/13hRDzS) gepflegt an den Rand des Wahnsinns treiben - und in 33 Tagen eine Kombination aus perfekter Organisation, traumhaften Trails und schlicht irren Herausforderungen auf die Fahrer loslassen.

Diese Mischung hat die Elite der Extrem-Enduristen aus der ganzen Welt angelockt. 365 Fahrer aus 40 Ländern wollen sich dem ultimativen Test für jeden Enduro Fahrer unterziehen und sich vor der atemberaubenden Kulisse der Karpaten dem Enduro-Wahnsinn stellen. Dafür treffen sie sich im historischen Zentrum von Sibiu in Rumänien, einer Stadt, die von Forbes zur Nummer Acht der “idyllischsten Orte zum Leben in Europa” gekürt wurde (http://en.wikipedia.org/wiki/Sibiu). Neu dabei sind in diesem Jahr Fahrer aus Indien, Brasilien, Venezuela, Dominikanische Republik, Ekuador und Kolumbien. Traditionell sind Großbritannien (57), Österreich (45), Deutschland (42) und Südafrika (27) am stärksten vertreten und auch die Schweiz geht in diesem Jahr mit 17 Fahrern überraschend zahlreich an den Start. 

Trotz der extremen Herausforderungen ist die Welt des Hard-Enduro keine Männerdomäne. Auch bei den Red Bull Romaniacs starten in diesem Jahr wieder zwei Frauen: Veronika “Vroni” Dallhammer aus Österreich ist eine charmante Flugbegleiterin bei Austrian Airlines, die bereits 2012 als siebente in der Klasse “Hobby Team” souverän abgeschlossen hat. Ihre nicht weniger bezaubernde Kontrahentin, Sorina Sandu, ein Marketing-Profi aus Rumänien, hat 2011 die Klasse “Hobby-Team” als zwölfte abgeschlossen. In Anbetracht der Schwierigkeit vieler Sektionen und der Tatsache, dass es etliche ihrer männlichen Gegner nicht bis ins Ziel geschafft haben, sind das unglaubliche Leistungen.

Besonders spannend wird es 2013 in der PRO-Klasse, der Champions-League des Extrem-Enduro.  Hier starten nur die Besten der Besten und die wissen genau, worauf sie sich einlassen: den Wahnsinn. Oft geht es nur mit gegenseitiger Hilfe weiter und regelmäßig werden auch PRO Fahrer beobachtet, die resigniert vor einer Sektion auf eine Eingebung warten. Und es geht nicht nur um das Ankommen: Fahrer wie Graham Jarvis, Andreas Lettenbichler, Chris Birch, Paul Bolton Altus de Wet und Alfredo Gomez kommen nach Rumänien um auf Sieg zu fahren. Bei Husaberg Werksfahrer Graham Jarvis wäre es der vierte Sieg und er würde damit zum ultimativen “König der Karpaten”. Jarvis und Cyril Despres haben je dreimal die Red Bull Romaniacs gewonnen, Birch und Lettenbichler je einmal. 

“Hall of Fame”: http://bit.ly/16k4qYo

 

Allerdings werden die alten Hasen ihre Rangordnung nicht in aller Ruhe unter sich ausfahren können: mit KTM Werksfahrer Jonny Walker und Husaberg Fahrer Wade Young kommen zwei junge Talente ins Spiel, die ihre eigenen Vorstellungen von der Besetzung des Podiums haben. Wade Young hat gerade völlig überraschend die Roof of Afrika gewonnen und wurde mit seinen 16 Jahren zum Jüngsten Sieger in der Geschichte des Rennens. Walker hat 2012 seine erste Red Bull Romaniacs als Dritter beendet und wurde zum jüngsten Fahrer, der je den Prolog gewonnen hat. 2013 will er den Sieg. 

Zusammen mit Walker schickt KTM eine ganze Armada von Top-Guns ins Rennen, neben Chris Birch und Lars Enöckl werden sich auch die Werkspiloten Cristobal Guerrero und Ivan Cervantes dem Red Bull Romaniacs Wahnsinn stellen! 

Starterliste Red Bull Romaniacs: (http://bit.ly/10uLGRD)

 

In diesem Jahr wird den Fahrern und Zuschauern ein Strecken-Medley aus dem „Best of“ aus 10 Jahren Red Bull Romaniacs geboten. Dieser Ausflug in die Geschichte der Rallye wird etwa 50% der 2013er Strecke ausmachen. Die verbleibenden 50% der Tracks sind komplett neu und wurden noch nie befahren. Zwischen idyllisch schönen Verbindungsetappen treffen die Fahrer dann auch 2013 immer wieder auf Sektionen, die ihnen physisch und psychisch alles abverlangen werden. Besonders die Zielankunft des “Offroad Tag 2”, eine Fabrik-Ruine in der Nähe der Auswärts-Übernachtung Petrosani, beflügelt schon jetzt die Phantasien und die schlimmsten Befürchtungen der Fahrer. Auch beim Prolog kann mit spektakulären Überraschungen gerechnet werden - die in Form einer Rundstrecke angeordneten Hindernisse entlang der historischen Altstadt von Sibiu werden wieder für spannende Rennen vor tausenden von Zuschauern sorgen.

Damit sich auch abends niemand langweilt, wird beim Entertainment für Fahrer und Teams aufgerüstet: statt der bisherigen Abschluss-Party am “Offroad Tag 4” steigen die Partys 2013 täglich und es gibt jeden Abend ein anderes Motto. Begleiter und Familien, die tagsüber nicht voll in den Rennbetrieb integriert sind, können am Red Bull Romaniacs Rahmen-Programm teilnehmen: Ihnen wird ein spezielles „Zuschauer-Paket“ geboten, dass neben der Unterbringung und Versorgung auch geführte Ausflüge und Bus-Touren enthält.

 

Weiterführende Informationen auf:                                     www.redbullromaniacs.com

Tonnenweise Fotos auf Flickr:                                             http://bit.ly/11qNJYh

Atemberaubende Videos auf Youtube:                               http://www.youtube.com/romaniacs08

Tägliche Updates auf Facebook:                                        https://www.facebook.com/RBRomaniacs

Red Bull Romaniacs Team:                                                 http://bit.ly/12bwlbw

Starterliste:                                                                               http://bit.ly/10uLGRD

Red Bull Content Pool:                                                          https://www.redbullcontentpool.com

 

Zusätzliche Berichte über die Red Bull Romaniacs und Hard Enduro auf

www.redbull.com/hard-enduro-2012

Textquelle: Volker Jacob, Air7 für Red Bull Romaniacs, Communications
Fotoquelle: Red Bull Romaniacs 
Share This Using Popular Bookmarking Services