Weltweit erster E-Motocross-Park mit KTM Freeride E in der AREA 47 

Thursday, June 06, 2013 9:11:00 PM
Im ultimativen Outdoor Playground erwartet ab sofort Enduro-Freerider und Motosport-Fans mit dem rund 4.000 Quadratmeter großen Dirt Track Parcours ein absolutes Highlight: Adrenalin pur mit den nagelneuen „Freeride E“ – Elektro Enduros von KTM.

In der AREA 47 hören die Biker nicht zwingend „Gib Gas“, sondern häufig auch „Gib Spannung“. Im weltweit ersten Elektro-Motocross-Park, der mit den nagelneuen Freeride E von KTM ausgestattet wurde, erwartet die Piloten das perfekte Enduro-Erlebnis, allerdings völlig emissionsfrei. Der international erfolgreiche Zweiradspezialist KTM hat den ultimativen Hotspot für Outdoor- und Adventure am Eingang des Ötztals unter 52 Bewerbern aus ganz Europa ausgewählt. Die Wahl fiel nicht von ungefähr auf den 6,6 Hektar großen Abenteuerspielplatz. „Die ‚Freeride E‘ ist eine optimale Ergänzung zu den herkömmlichen Motocross Maschinen. Im Frühjahr 2014 wird sie in allen KTM-Shops erhältlich sein. Hier finden wir die idealen Voraussetzungen zum Test für Otto-Normalverbraucher“, erklärt Motocross-Legende und KTM-Motorsportchef Heinz Kinigadner beim Lokalaugenschein in der AREA 47.

Eine absolute Neuentwicklung „Made in Austria“

Die „Freeride E“-Bikes stellen eine absolute Neuentwicklung aus der Mattighofener Zweiradschmiede dar. Sie erfüllen selbstverständlich dieselben Anforderungen in Sachen Performance, Robustheit und Qualität wie die „normalen“ Motorräder von KTM. Angetrieben wird die neue Maschine von einem  bürstenlosen Synchronmotor in Scheibenläuferbauweise. Vom Start weg erzeugt der Motor 42 Newtonmeter Drehmoment. Selbst erfahrene Enduro-Freaks sind von dieser Kraftentfaltung begeistert. Der auf 22 kW (30 PS) Spitzenleistung ausgelegte Elektromotor liefert kontinuierlich 15 kW (20 PS). Mit einer Sitzhöhe von 910mm und einem Gewicht von 95 Kilogramm ist die KTM „Freeride E“ ein absolutes Handlingwunder, das auch ungeübte Fahrer problemlos in der Spur halten können. Ganz nach dem Prinzip „Twist and Go“ benötigen die „Freeride E“ keine Kupplung und keine Schaltung.

Nachdem die Guides der AREA 47 das System aktiviert haben, genügt ein Dreh am Griff und es geht mit Vollgas ab auf die Piste. „Ein vollkommen neues Enduro-Feeling, das sowohl von Anfängern als auch von Profis genutzt wird. Es freut uns, dass wir und unsere Gäste den Start der KTM Freeride E so hautnah miterleben können“, meint AREA 47 Mastermind Hansi Neuner. Motocross-Fans die eine Stunde Freeride E buchen erhalten die entsprechende Ausrüstung zur Verfügung gestellt und werden von einem Guide in die Funktionsweise der neuen Maschinen eingewiesen.

Cross-Country und Freeride Eldorado

„The Place of Action“ ist der Dirt Track Parcours, der unweit des Tipi Dorfes der AREA 47 auf rund 4.000 Quadratmetern jede Menge Platz zum Austoben bereithält. Mit spektakulären Hindernissen und steilen Geländepassagen ermöglicht dieser Fun-Park für Zweirad-Fans ein ungebremstes  und umweltschonendes Naturerlebnis. Zusätzlich dient der Dirt Track Parcours auch den „wadlbetrieben“ Bikes  als Übungsstrecke. Hier holen sich die Cross Country- und Downhill-Spezialisten das fahrerische Rüstzeug für die umliegenden Trails – natürlich auch auf den brandneuen KTM Downhill- und Cross Country-Bikes.

Heinz Kinigadner & Hans Neuner präsentieren die neue Freeride E

 

Textquelle: Polak Mediaservice

Bildquelle: AREA 47

Share This Using Popular Bookmarking Services